de
en
Blog // You can find the English text at the end of the entry!


29.08.2011


Comments

Roads are calling and time are running #turkey

Der Kalender verrät mir, dass ich jetzt schon 24 Tage in Fethiye bin. Dafür, dass ich nur einige Tage für Fethiye geplant hatte, hat sich der Plan sehr verändert. Das zeigt mir mal wieder das ein Plan, was Relatives ist und das auch ohne Plan alles irgendwie und meist mit Überraschungen weiter geht. Und es ist immer wieder ein tolles Gefühl zu sehen, das das Leben immer etwas für einen bereithält. Fethiye ist meine temporäre Heimat geworden. Täglich gehe ich ins gleiche Bett (mal ausgenommen von den Tagen, an denen ich betrunken auf nem Boot gelandet bin, hahaha). Durch die Arbeit und das Guesthouse habe ich konstante Leute um mich rum, die zu Freunden wurden. Momentan ist ­das hier Alltag und kein Reisen mehr.

 

Vor ca. eineinhalb Wochen beschäftigte ich mich intensiv mit der Frage, wann ich weiterfahren sollte? Wie lange ich hier bleiben solle? Einerseits gefiel es mir hier echt gut. Anderseits wartet da ein Bikermeeting anfang Oktober in Pakistan auf mich, für das ich losfahren müsste, um nicht in Zeitdruck zu gelangen. Es ist so einer der Entscheidungen von: Was ich sollte und was ich fühle. Ich sollte wohl weiterfahren um die Biker im Iran u erwischen und gemeinsam nach Pakistan einzureisen. Aber ich fühlte mich hier so wohl. Warum also nicht bleiben solange bis einem schlecht von dem Meer, dem Spaß und den Leuten wird (lol)-allerding würde ich dann das Meeting verpassen. hmmmm- Am Ende habe ich mich für den richtigen (für mich richtigen) Weg entschieden und bin geblieben. Das Meeting ist in ferner Zukunft und wer weiß, was da dazwischen kommen könnte. Aber jetzt bin ich hier. Und hier ist es schön also bleibe ich und genieße jeden Moment.

 

Weiter geht es aber in 2 Wochen. Dann fliegt Ned nach Thailand und die Session nähert sich hier dem Ende. So werde ich auch aufbrechen, um weiter zu reisen. Und jaaa ich freue mich darauf sehr. So sehr ich das hier genieße juckt es mir in den Fingern wieder auf der Straße mit meinem Bike zu sein. Wieder ein Traveller zu werden. Aber bis dahin gibt es hier noch einiges zu erleben. Am Donnerstag gehts für mich erstmal auf eine Bootstour mit einer der Gulets. 4 Tage und 3 Nächte warten auf mich an den schönsten Spots dieser Gegend. Bilder und Berichte werden kommen. Seid gespannt.

 

 

 

 

***ENGLISH***

The calendar tells me that I am now 24 days in Fethiye. Therefor that I had planned to spend only a few days in Fethiye, the plan has changed a lot. This shows me again that a plan is relative and that without any plan, everything usually goes and with surprises. And it is always a great feeling to see that life holds something for you. Fethiye has become my temporary home. Every day I go into the same bed (except for times of the days when I landed on a boat drunk, hahaha). Through the work and the Guest House I have constant people around me who have become friends. Right now this is everyday life and no longer traveling.

 

Approximately one and a half weeks ago I dealt extensively with the question, when I should continue? How long should I stay here? On the one hand, I liked it here. On the other hand, there waits Bikermeeting in beginning of October in Pakistan to me, for I had to pull away, not to get into time pressure. It is one of the choices of: what I should do and what I feel. I should probably continue to enter the bikers get together and from Iran to Pakistan. But I felt so happy here. So why not stay up as long as i am no sickof the sea, the fun and the people (lol) but I would miss the meeting. hmmmm-end I am for the right (to me correct) way and decided to have remained. The meeting is in the distant future, and who knows what could come between them since. But now I'm here. And here it is nice so I'll stay and enjoy every moment.

 

It continues but in 2 weeks. Ned then flies to Thailand and the session is approaching the end here. So I'll break even in order to travel further. Jaaa and I look forward very much. As much as I enjoy it here to me itch to be back on the road with my bike in the fingers. To again become a Traveller. But until then, there are still a lot to experience here. On Thursday's first for me on a boat tour with one of the gullets. 4 days and 3 nights waiting for me at the most beautiful spots of this area. Images and reports are coming. Stay tuned.